Neuerscheinungen

»Herr Käsemeer wacht auf, es ist halb nein und durch das Finster scheint der Sonnenschein. Heut ist ja Mattwoch, denkt Herr Käse-meer! Das ist ja puma, heut hab ich freu!« Zum Frühstück gibt‘s Schokomolch mit Haferflecken. Schnell noch die Tarnschuh an, die Hundschuh nicht vergessen. Und schon beginnt sie die voll-kommen verrückte Reise des Herrn Käsemeer zu seiner Mimi. Kein Wunder, dass ihm auf dem Weg durch den Wild Klopperschlingen und Knallenblätterpilze begegnen. Es ist schließlich Mattwoch,

der 35. Miau …


© Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag GmbH, Fischer Sauerländer



Mucki, der schüchterne Koboldmaki mit den riesigen Augen, wurde von seinen Besitzern verstoßen und von Bauer Bernd aufgenommen. Er versteht die ganzen Bauernhoftiere nicht, die so anders sind, aber er versteht den Bauern – und der hat ein Problem: Er hat kein Geld mehr und die Großbäuerin von nebenan will seinen Hof haben! Mucki versucht, die Tiere aufzurütteln: Sie müssen ihrem Bauern helfen! Aber ohne Erfolg. Nur die kleine, hinkende Ziege Trine, die allen auf die Nerven geht, hört ihm zu. Gemeinsam setzen sie alles daran, den Hof zu retten.

Krawall im Stall - Ein Lied von Florian Beckerhoff
Krawall im Stall - Ein Lied von Florian Beckerhoff


© Thienemann-Esslinger Verlag


Wenn es draußen langsam dunkel wird und der Mond aufgeht, gibt es nichts Schöneres, als sich gemeinsam unter die Decke zu kuscheln. Gemütlich eingemummelt kann man nach einem aufregenden Tag schließlich am besten zur Ruhe kommen, Sterne zählen und ... sich von Geschichten verzaubern lassen. Dieses Hausbuch für die ganze Familie mit Liedern, Gedichten und Geschichten von Otfried Preußler, Elizabeth Shaw, Michael Ende, Miriam Pressler, Max Kruse und vielen anderen.


© Magellan




Happaflapps leben seit ungefähr vier Millionen Jahren, drei Monaten und siebzehn Tagen unentdeckt auf einem sehr, sehr hohen Berg. Wie Drachen können sie Feuer speien und im Herbst fliegen sie in den Osten. Vorausgesetzt, man kann fliegen. Genau darin aber liegt das Problem des kleinen Flapps. Und so wacht er eines Morgens auf und ist plötzlich ganz allein. Doch er erinnert sich daran, was er einmal gehört hat: Mit einem Freund ist man angeblich weniger allein. Also wagt sich Flapp von seinem Berg und macht sich auf in den Müthenwald. Denn dort, wo Professohren hausen und Wickelmützen leben, findet sich bestimmt irgendwo auch ein Freund.






© Baumhaus Verlag